Algorithmen der Suchmaschinen

Die Folge dieser Entwicklung, nämlich dass Erfolgsgarantien für eine gute Suchmaschinenplatzierung nur dann gegeben werden konnten, wenn eine SEO Formatierung vorlag, führte im Folgenden sehr schnell dazu, dass sich ausschließlich Seiten minderer Qualität in den Top Charts der großen Suchmaschinen befanden. Gemessen wurde schließlich nicht an inhaltlicher Qualität sondern an der SEO also der Vorkommnis verschiedener Keywords im Quelltext. Die Suchmaschinen verfehlten ihren Zweck und das Chaos war neu geboren: Wieder ein einmal war das Auffinden inhaltlich interessanter Seiten mit relevanter Information nahezu unmöglich geworden. Die Suchmaschinenbetreiber, allen voran Google, das heute über 70 Prozent der Marktanteile ausmacht, standen vor einer schierbar nicht zu bewältigenden Herausforderung, denn alle Seiten per Hand zu bewerten und einzustufen war schlicht nicht möglich und hätte Heeresscharen an Mitarbeiter gefordert. Nach und nach gelang es dem Unternehmen jedoch, Suchalgorithmen zu entwickeln, die neben der SEO noch weitere Suchkriterien, die Hinweise auf inhaltliche Qualität der Seiten lieferten, mit einzubeziehen. Die Algorithmen werden bis heute streng geheim gehalten und in unregelmäßigen Zeitabständen angepasst und verändert. Kaum jemand weiß wirklich, nach welchen Kriterien die Suchmaschine Seiten bewertet und aussortiert – Fluch und Segen für Webmaster zugleich.

Interessantes